Kostenfreie Beratung
Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

VERMÖGENSSCHADENHAFTPFLICHTVERSICHERUNGEN JETZT VERGLEICHEN

  •   Alle relevanten Versicherer und Tarife im kostenlosen Vergleich
  •   Günstige, leistungsstarke und transparente Vermögensschadenhaftpflicht-Tarife
  •   Bequemer und sofortiger Online-Antrag
Partnermakler? Hier geht's zum Login

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist für Selbstständige und Freiberufler eine der wichtigsten Absicherungen. Kommt es beispielsweise durch Fehlberatung zu finanziellen Schäden für Kunden, Mandanten oder Patienten, werden diese durch die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung reguliert. Zudem ist ein passiver Rechtsschutz enthalten, welcher unberechtigt gestellte Forderungen, falls erforderlich, auch gerichtlich abwehrt. Vermögensschäden können schnell immense Summen erreichen, weshalb sich ein entsprechender Versicherungsschutz für beratende Berufe sowie einige Dienstleister als unverzichtbar erweist.

Im Folgenden bietet Gewerbeversicherung24 einen Überblick aller wichtigen Informationen zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und zeigt auf, wer sie benötigt und worauf bei der Wahl des optimalen Versicherungsschutzes zu achten ist. Mit dem kostenlosen Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24 lassen sich einfach, schnell und transparent alle relevanten Versicherer und Tarife unkompliziert vergleichen, um eine umfassend informierte Entscheidung treffen zu können.

Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen einfach, schnell und transparent vergleichen.


Wer benötigt eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

Jeder Selbstständige oder Freiberufler, der bei einem Kunden, Patienten, Mandanten oder einer sonstigen Person einen Vermögensschaden verursacht, kann in unbegrenzter Höhe hierfür haftbar gemacht werden. Dies kann den Gewerbetreibenden schnell einen großen finanziellen Verlust, in manchen Fällen sogar die Existenz kosten. Die Vermögensschadenhaftpflicht ist aus diesem Grund für jeden Selbstständigen oder Freiberufler unabdingbar. Für die Ausübung einiger besonders risikoreicher Berufe ist diese Versicherung sogar gesetzlich vorausgesetzt.

Berufe mit gesetzlich vorausgesetztem Versicherungsschutz

Einigen besonders risikoreichen Berufen wird die Versicherung von Vermögensschäden gesetzlich vorgeschrieben. Ohne vorhandenen Versicherungsschutz dürfen diese ihrer Tätigkeit nicht nachgehen. Grund hierfür ist das immense Risikopotenzial. Durch die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung sind alle versicherten Personen gegen dieses Risiko geschützt. Der gesetzlichen Versicherungspflicht unterliegen u.a.:

  • Ärzte
  • Steuerberater
  • Rentenberater
  • Rechtsanwälte
  • Notare
  • Ingenieure
  • Architekten
  • Sachverständige

Es unterliegen jedoch auch andere Berufe einer gewissen Verpflichtung zur Vermögensschadenhaftpflicht, da Auftraggeber und Verbände hier standardmäßig einen Versicherungsnachweis verlangen. Solche Berufe sind unter anderem:

  • IT-Dienstleister
  • Physiotherapeuten
  • Heilpraktiker
  • Immobilienmakler

In vielen Berufen ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung vorgeschrieben.

Berufe mit dringend empfohlenem Versicherungsschutz

Generell spielt die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung in der Berufsausübung aller Freiberufler und Selbstständigen eine wichtige Rolle. Sie betrifft jeden Gewerbetreibenden, der mit persönlichen Belangen seiner Kunden zu tun hat. Bereits kleine Fehler können für den Kunden oder Mandanten zu einem finanziellen Nachteil führen, wofür der Unternehmer wiederum haftbar gemacht werden kann.  Besonders hoch ist das Risiko eines Vermögensschadens, wenn die Tätigkeiten des Gewerbetreibenden folgender Natur sind:

  • beratend
  • begutachtend
  • prüfend
  • vollstreckend
  • verwaltend
  • beurkundend
  • aufsichtsführend

Jedoch ist eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung auch für unzählige weitere Berufe aufgrund des vorhandenen Risikofaktors dringend empfehlenswert. Um hohe Kosten zu vermeiden, sollten auch Gewerbetreibende in folgenden und ähnlichen Branchen diese Schadensart versichern:

  • Dolmetscher/Übersetzer
  • Unternehmensberater
  • Hausverwalter
  • Sachverständiger

Für die Ausübung vieler Berufe ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung unabdingbar.

> Jetzt Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen vergleichen!


Was leistet die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

Die Vermögensschadenhaftpflicht reguliert reine Vermögensschäden. Hierunter verstehen sich finanzielle Schäden, die nicht als Folge eines Personen- oder Sachschadens auftreten. Ein Beispiel hierfür wäre die Fristversäumung eines Steuerberaters, durch welche der Mandant sein Recht auf eine Rückzahlung verliert. Zur Absicherung von sogenannten unechten Vermögensschäden kommt eine Betriebshaftpflichtversicherung auf.

Kommt es zu Schadensersatzansprüchen gegenüber dem Versicherungsnehmer prüft die Assekuranz zunächst inwieweit diese gerechtfertigt sind. Berechtigte Forderungen werden im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme reguliert. Sollten die eingereichten Ansprüche unberechtigt oder zu hoch sein, erfolgt eine Forderungsabwehr. Hierbei übernimmt die Vermögensschadenhaftpflicht sämtliche Kosten für Gerichte, Anwälte oder Sachverständige.

Die Vermögensschadenshaftpflicht versichert unter anderem:

  • Behandlungsfehler
  • Beratungsfehler
  • Rechenfehler
  • Fehlerhafte Auskünfte
  • Unwirksame Vertragsgestaltungen
  • Planungsfehler
  • Fristversäumnisse
  • Unterlassene Benachrichtigungen oder Weiterleitungen

> Jetzt Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen vergleichen!


Welche tariflichen Optionen für Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen gibt es?

Da sich die Risikoprofile in den unterschiedlichen Branchen stark voneinander unterscheiden, bieten viele Versicherer speziell auf die Berufe zugeschnittene Policen an. Je nach individuellen Anforderungen des Versicherungsnehmers, lässt sich der Versicherungsschutz anpassen, mit einer (1) Betriebshaftpflichtversicherung kombinieren und durch eine (2) Directors&Officers-Versicherung (D&O-Versicherung) erweitern:

(1) Erweiterung durch eine Betriebshaftpflichtversicherung

Bei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bietet es sich oft an, diese mit einer Betriebshaftpflichtversicherung zu kombinieren. Die Betriebshaftpflichtversicherung kommt ausschließlich für Personen- und Sachschäden sowie die daraus resultierenden finanziellen Folgeschäden auf. Aus diesem Grund ist ein zusätzlicher Schutz durch eine reine Vermögenshaftpflicht in vielen Fällen sinnvoll. Der Abschluss einer solchen Versicherung in Kombination ist oftmals deutlich günstiger als zwei getrennt abgeschlossene Policen. 

Oftmals lohnt es sich, die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit einer Betriebshaftpflichtversicherung zu kombinieren.

(2) Erweiterung durch eine Directors&Officers-Versicherung

Die Directors&Officers-Versicherung schützt Führungskräfte und Manager vor den finanziellen Folgen einer Fehlentscheidung im Rahmen ihrer Tätigkeit. Hierunter fallen sowohl Ansprüche aus dem Innen- als auch dem Außenverhältnis. Sie fungiert zudem als passiver Rechtsschutz, denn sie reguliert berechtigte Forderungen und wehrt ungerechtfertigte Schadensforderungen ab. Bei Bedarf lässt sich die D&O-Versicherung jedoch auch ergänzend zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abschließen.

Für Geschäftsführer lohnt es sich oft, die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung mit einer D&O-Versicherung zu kombinieren.


Kosten einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Wie hoch die Versicherungsprämie letztlich ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Da der Gesetzgeber für manche Berufe, wie zum Beispiel den Steuerberater oder den Rechtsanwalt, eine Mindestdeckungssumme von einer Million Euro festsetzt, es für andere Berufe jedoch keine Vorgaben gibt, lässt sich hierzu keine pauschale Angabe machen.  Viele Versicherungen bieten aus diesem Grund speziell auf die verschiedenen Branchen zugeschnittene Tarife an. Zunächst jedoch spielt die Höhe des potenziellen Schadens eine maßgebliche Rolle. Je höher der mögliche Schaden am Auftraggeber, umso höher die Versicherungsprämie. Desweiteren ist auch die gewählte Höhe der Selbstbeteiligung von Belang, da der Versicherungsbeitrag in der Regel sinkt je höher die Selbstbeteiligung ausfällt. Dabei wird zwischen einem fixen Selbstbehalt pro Schadenfall und einer prozentualen Selbstbeteiligung unterschieden. Wird eine Forderung erfolgreich abgewehrt, wird keine Selbstbeteiligung berechnet. Ein weiterer Faktor ist die Rückwärtsversicherung. Da es passieren kann, dass ein Schaden aus bereits vergangenem Verstoß beim Abschluss des Vertrages noch nicht bekannt war, sollte bei Vertragsschluss eine sogenannte Rückwärtsversicherung vereinbart werden. Auch die Größe des Unternehmens beeinflusst die Höhe der Versicherungsprämie. Zusätzlich zum Selbstständigen ist grundsätzlich jede Person, die im Auftrag des Unternehmens handelt, durch die Vermögensschadenhaftpflicht abgesichert. Unterläuft einem Beschäftigten des Unternehmens ein Fehler, der Dritten einen Vermögensschaden verursacht, ist dies somit ebenfalls durch die Vermögensschadenhaftpflicht abgedeckt.


Unterschiede zwischen den verschiedenen Haftpflichtversicherungen

Durch das gemeinsame Ziel, Schadensansprüche Dritter zu regulieren, ähneln sich die verschiedenen Haftpflichtversicherungen oberflächlich sehr stark. Der entscheidende Unterschied liegt jedoch in den verschiedenen versicherten Schadensarten. Grundsätzlich wird zwischen Personen-, Sach- und Vermögensschäden unterschieden. Eine Betriebshaftpflichtversicherung übernimmt Personen- und Sachschäden sowie unechte Vermögensschäden, welche infolge eines Personen- oder Sachschadens entstehen. Einige Tarife der Berufshaftpflichtversicherung übernehmen hingegen auch echte Vermögensschäden, welche unmittelbar durch die berufliche Tätigkeit entstanden sind. Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung übernimmt echte Vermögensschäden wobei hier viel höhere Deckungssummen ausgemacht werden können als bei einer Berufshaftpflichtversicherung. Anbei eine Übersicht, welche die Deckungskonzepte der verschiedenen Haftpflichtversicherungen nochmals verdeutlicht:

Unterschiede zwischen den verschiedenen Haftpflichtversicherungen.


Wie sieht der Tarifvergleich einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung aus?

Der transparente Tarifvergleich von Gewerbeversicherung24 für Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen ermöglicht einen übersichtlichen, schnellen und einfachen Vergleich aller relevanten Tarife und Versicherer. Nachdem das zu versichernde Gewerbe ausgewählt ist, werden die jeweils wichtigsten gewerbetypischen Versicherungen zur Auswahl angezeigt. Nachdem im nächsten Schritt ein branchenspezifischer Einheitsfragebogen mit Informationen zum Unternehmen und Angaben zum Versicherungsbedarf ausgefüllt wurde, werden nun, angepasst an den individuellen Versicherungsbedarf, alle relevanten Versicherungstarife und ihre wichtigsten Eckdaten angezeigt. In Frage kommende Tarife können gefiltert und anschließend detailliert miteinander verglichen werden. In diesem Schritt werden sowohl die Eckdaten Versicherungssumme, Selbstbehalt, Laufzeit und Zahlungsintervall, als auch weitere inkludierte Versicherungsleistungen und Deckungsbeträge eingesehen werden. So können Policen, welche am besten zu den unternehmerischen Versicherungsbedürfnissen passen, schnell und einfach identifiziert werden.

Im hier gezeigten Beispiel werden Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen für eine Hausverwaltung verglichen. Die Versicherungssumme soll hierbei maximal eine Million Euro und der Selbstbehalt maximal 500 Euro betragen. In der Gegenüberstellung können nun Versicherungssumme, Selbstbeteiligung und weitere Vertragsdaten bzw. weitere abgesicherte Risiken eingesehen werden.

Letzteres sind Tarifdetails, wie beispielsweise, ob Dokumentenherstellung bei Verlust oder Beschädigung, eine Diskriminierungshaftpflicht oder eine

Vorsorgeversicherung abgedeckt sind. Die folgenden branchenspezifischen Versicherungsleistungen sind im Tarif-Beispiel inkludiert:

Verstoß gegen Geheimhaltungspflichten
Dokumentenwiederherstellung
Abwehr unberechtigter Ansprüche
Vorsorgeversicherung
Berufstypische Nebentätigkeiten
Diskriminierungshaftpflicht
Beratung bei Insolvenzverfahren
Datenschutzrisiken
Eigenschäden
 

Einsatz von Flugdrohnen
Imageschäden
Nachmeldepflicht
Offene VH Deckung
Verletzung der Sorgfaltspflicht bei Beratung
Auslandsrisiko
Gesetzliche Haftung
Vertragliche Haftung
Öffentlich-rechtliche Haftung
 

Einige Versicherer bieten Existenzgründern einen Nachlass auf die Prämie. Ob und in welcher Höhe dies für die ausgewählten Versicherungen der Fall ist, lässt sich ebenfalls aus dem detaillierten Tarifvergleich entnehmen.

Die detaillierte Übersicht der jeweiligen Tariffeatures im Vergleich ermöglicht die genaue Abstimmung der Versicherung auf den Versicherungsbedarf.
Ist der Tarif mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gefunden, kann dieser bequem online abgeschlossen werden.

Ergebnisliste für den Vergleich von Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen für eine Haus- und Grundstücksverwaltung.
 
Detaillierter Tarifvergleich für eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.
 
Alle Tariffeatures im Vergleich.
 

Der Weg zum optimalen Tarif

Das Angebot an Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen ist groß und die Auswahl demnach auf den ersten Blick schwer. Jedoch lässt sich der Entscheidungsprozess durch einige wenige Dinge bedeutend vereinfachen. Zunächst muss geklärt werden, wie hoch das zu versichernde Risiko ist und wie hoch die Selbstbeteiligung im Schadensfall sowie die maximale Deckungssumme ausfallen sollen. Stehen danach auch weitere Anforderungen an die Versicherung fest, zum Beispiel Erweiterungen durch eine Betriebshaftpflichtversicherung oder eine D&O-Versicherung, müssen die relevanten Angebote miteinander verglichen werden.

Der kostenlose Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24 bietet einen einfachen, schnellen und transparenten Vergleich aller relevanten Versicherer und Tarife. Somit lassen sich nicht nur große Mühen, sondern auch kostbare Zeit sparen. Der online-Vergleich führt Sie unkompliziert und umfassend informiert zum optimalen Versicherungsschutz.

Gewerbeversicherung24 führt Sie unkompliziert zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung.


Warum Gewerbeversicherung24?

Der klassische Weg zur Gewerbeversicherung gestaltete sich bisher als langwierig und intransparent. Gewerbeversicherung24 ermöglicht nun einen einfachen, schnellen und transparenten Vergleich aller relevanten Versicherer und Tarife. Anders als beim klassischen Prozess, fallen bei Nutzung des online-Vergleichsrechners von Gewerbeversicherung24 Termine mit Maklern, mehrwöchige Wartezeiten und etliche Fragebögen einfach weg. Stattdessen gelangt man anhand eines einzigen Fragebogens schnell und einfach zu einer Vergleichsübersicht aller relevanten Versicherer und Tarife und kann diese ausführlich miteinander vergleichen. Hat man das Ergebnis mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis gefunden, kann man die gewünschte Versicherung direkt online abschließen. Da Makler in der Regel mit einer kleinen Auswahl an Versicherern zusammenarbeiten, ist es möglich, dass das Angebot mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis dem Unternehmer gar nicht erst angeboten wird. Gewerbeversicherung24 ist stolzer Partner aller wichtigen Versicherer – Dies gewährleistet einen transparenten Vergleich.

Ergeben sich Fragen zum Thema Gewerbeversicherungen oder dem eigenen Versicherungsbedarf, können Sie sich immer Montag-Freitag von 09:00-18:00 Uhr unverbindlich von unseren Versicherungsexperten beraten lassen.

Gewerbeversicherung24 erspart dem Interessenten nicht nur finanzielle Ressourcen, sondern auch große Mühe und viel Zeit.


Was sind typische Haftungsfälle der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung?

Architekt unterläuft Planungsfehler

Der Architekt übersieht bei der Planung eines Bürogebäudes, dass unter diesem wichtige Glasfaserkabel verlaufen. Als der Fehler bemerkt wird, sind Teile des Baus bereits erstellt, die teilweise wieder abgerissen werden müssen. Die hierdurch entstehenden Kosten werden dem Architekten in Rechnung gestellt, welcher diese an seine Vermögensschadenhaftpflicht weitergibt.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung bewahrt den Architekten vor einem immensen finanziellen Schaden.

Mehrkosten durch Fehlkalkulation

Einem Eventplanner unterläuft bei der Bestellung des Programmheftes für eine Veranstaltung ein Fehler, was dazu führt, dass nicht genügend Exemplare vorliegen. Da es eilt, müssen die benötigten 5.000 Exemplare nochmals per Express gedruckt und zugestellt werden. Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung kommt in diesem Fall für die verursachten Mehrkosten auf.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung übernimmt Mehrkosten verursacht durch Planungsfehler.

> Jetzt Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen vergleichen!


Fazit

Vermögensschäden bedrohen nicht nur das finanzielle Wohl des Kunden oder Mandanten, sondern aufgrund der Haftungspflicht auch das monetäre Gleichgewicht des Unternehmers. Da einige Berufsgruppen, wie beispielsweise Architekten oder Ärzte, ein besonders hohes Risiko tragen einen Vermögensschaden zu verursachen, ist es für sie gesetzlich verpflichtend, eine Vermögenshaftpflicht abzuschließen. Aber auch allen anderen Selbstständigen und Freiberuflern wird empfohlen, sich mithilfe einer Vermögensschadenhaftpflichtversicherung gegen die hohen Kosten eines Vermögensschadens abzusichern. Dabei erleichtert der kostenlose Vergleichsrechner von Gewerbeversicherung24 die Suche nach leistungsstarken und kostengünstigen Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen.


Was sagen unsere Kunden zu Vermögensschadenhaftpflichtversicherungen von Gewerbeversicherung24?


Mit welchen Versicherern arbeitet Gewerbeversicherung24 zusammen?

Gewerbeversicherung24 hat alle großen Versicherer der Branche in seinen Vergleich aufgenommen. So kann ein umfangreicher und transparenter Vergleich aller Vermögensschadenhaftpflicht-Tarife gewährleistet werden. Ein kleiner Auszug unserer Versicherungspartner:


 

2017 © Gewerbeversicherung24 Vergleichsportal GmbH